Neues Portfolio in Gera

Susanne Olbrich / Richert Group Immobilien Investments

18. Nov. 2021

RICHERT GROUP erwirbt 5.770 qm Wohn- und Geschäftshaus-Portfolio mit 82 Einheiten in Gera

Die RICHERT GROUP, ein überregional aktiver Immobilieninvestor und Bestandshalter mit Büros in Berlin und Dresden, erwarb kürzlich ein aus vier Liegenschaften bestehendes, vollvermietetes Wohn- und Geschäftshaus-Portfolio mit einer Gesamtfläche von ca. 5.770 Quadratmetern in der Hochschulstadt Gera und im Nachbarort Bad Köstritz.

Das Portfolio besteht aus 68 Wohneinheiten mit ca. 3.983 Quadratmetern und 14 Gewerbeeinheiten mit ca. 1.787 Quadratmetern vermietbarer Fläche. Dazu kommen noch 38 Pkw- und 13 Tiefgaragen-Stellplätze. Zwei der Liegenschaften befinden sich mitten in der Fußgängerzone im Zentrum Geras, die Wohnanlage Rosa-Luxemburg-Ring im Zentrum von Bad Köstritz und das Wohn- und Geschäftshaus in der Zeitzer Straße am nördlichen Rand Geras. Die Objekte wurden zwischen 1900 bis 2000 erbaut und im Jahr 1995 saniert.

Stephan Sandhack, Head of Transaction der RICHERT GROUP sagt: „Gera mag vielleicht im ersten Vergleich zu Weimar oder Erfurt nicht als offensichtliche Wahl für Investitionen gelten. Wir sehen aber eine sehr erfolgreiche Kommunalpolitik, die sich gerade in der Ansiedlung von Amazon zeigt. Daher wird der Standort aus unserer Sicht unterschätzt.“

Mit dem Erwerb baut die Unternehmensgruppe ihr Portfolio aus vielen außergewöhnlichen Immobilien mit starkem Charakter und historischem Wert weiter aus.




Bildrechte: Yannik Fritzsche / Richert Group Immobilien Investments