Dresden, Kreischaer Straße

Alt, älter, Mittelalter

Ein historischer Vierseithof am Rande des Dorfkerns von Altstrehlen. Wo heute am Verkehrsknotenpunkt Wasaplatz Action herrscht, lag noch im 19. Jahrhundert die dörfliche Stille. Das Gebäude erwies sich in seiner Bausubstanz wie die Schichtung einer archäologischen Grabung. Die Bandbreite reichte von mittelalterlichen Kellergewölben und Mischmauerwerk bis hin zu Betondachstühlen und Dekoration vom „VEB Elbenaturstein“ aus dem Pirna der 1980er Jahre. Jeder Gebäudeteil und jedes Stockwerk unterlagen damit anderen technischen Anforderungen bei der Sanierung. 

Und die Menschen

Besonderen Wert haben wir auf den Verbleib der alteingesessenen Gewerbebetriebe gelegt. Den kleinen Hutladen von Frau Blasche konnten wir ebenso wie den Druck- und Copyshop und die Textilreinigung halten. Mit der Vinothek ‚Keth am Wasaplatz‘ (einige halten Keth für den besten Striezelmarkt-Winzer) gewannen wir einen neue Anziehungspunkt für Strehlen, auf den wir stolz sind.