Oschatz

Oh Schatz, wo liegt Oschatz? Wie oft muss man eine Stadt besuchen, um sich für eine Immobilie zu entscheiden? Kann man einem Immobilienbestand in der sächsischen Pro-vinz, gefühlt ein halbes Stadtviertel nahe der Innenstadt, noch einmal Leben einhauchen? Bei über 60 Prozent Leerstand? Ja, aber nur unter einer Bedingung: Man muss die Men-schen vor Ort mitnehmen. 

In unserem Fall waren das nicht nur die Mieter, sondern auch die Mitarbeiter der alten Oschatzer Wohnungsgenossenschaft. Die kurze Skepsis zu Beginn auf beiden Seiten wich sehr schnell einem äußerst vertrauensvollen und intensiven Zusammen-arbeiten. Der Lohn? Ein Oschatzer Stadtteil erweckt wieder zum Leben.


Weitere Infos finden Sie auf unserer Projekt-Website www.uso.haus